Konzert

Vök

Vök

Support: Mountain Bird

“With Figure we took the music out of the computer and into a more live and organic environment.”

  • Vök

“Figure” ist ein Begriff, dessen Bedeutung auch für Transformation und Bewegung in verschiedenen Kontexten steht: Ein Schatten in der Dunkelheit, ein Körper, eine Summe, eine Form. Kein Wunder, dass die isländische vierköpfige Band VÖK, deren sphärischer Elektro-Pop ebenso für verschiedene elektronische Formen und Ausführungen steht, diesen Titel für ihr Debütalbum gewählt hat. Voller verzerrten Pulsen, flüsternden Melodien, hallenden Gitarren und verträumten Hooks und beeinflusst von Künstlern wie The Weeknd und Little Dragon sowie Sci-Fi Kinofilmen, umfasst ihr ambitioniertes erstes Album ein ganzes Spektrum an Sounds und Gefühlen. “Wut, Obsession, Vernachlässigung, Tod, Liebe, Fröhlichkeit und Hoffnung”, listed Sängerin Margrét auf, die VÖK Anfang 2013 mit dem Saxofonisten Andri Már im verschneiten Reykjavík gründete. “Der Begriff “Figure” steht für so viele Dinge. Ebenso wie unser Album.”
Für VÖK, bedeutete die Entstehung von “Figure” drei Jahre voller Veränderungen und besonderen Erlebnissen. Nachdem sie den isländischen Nachwuchswettbewerb „Músíktilraunir” nur wenige Monate nach ihrer Gründung gewannen, schlossen sich Instrumentalist Ólafur Alexander und Schlagzeuger Einar Stef an. Gemeinsam produzierten und veröffentlichten sie ihre erste EP „Circles“ 2015, auf welcher sie sich als innovative Musiker mit schwelenden, intelligenten Klängen präsentierten. – Noisey beschrieb die Musik der Isländer als eine Hommage an den „The Beach Soundtrack mit seinen 1980er Synthie-Pop Tönen und den modernen Klängen von The Knife“. Die EP brachte ihnen viel Lob ein, war aber zugleich eine sehr „Elektro- und Computerbasierte Platte”,wie die Band nun reflektiert.
Auf „Figure“ wollen sie nun ihren kühlen, geisterhaften Sound mit etwas mehr Leben und Menschlichkeit verflechten. “Wir haben die Musik aus dem Computer in ein etwas lebendigeres und organisches Umfeld gebracht“. Das Resultat ist eine Platte, die ebenso intim wie auch voller Überraschungen ist: Neben packenden experimentellen Momenten und erschütternder Panik werden auch intensive persönliche Erfahrungen mit Familie und in Beziehungen thematisiert.

Eine Veranstaltung der Schoneberg Konzertagentur.

Mo, 05.03.2018
Konzert

Indie, Elektro

Studio 672
Beginn 20:30

16 € Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 20 € Abendkasse

Tickets bestellen Festival-/Kombitickets Tickets auch hier erhältlich

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.