Wort

David Toop © Jana Chiellino

10 Jahre reiheM - Künstlergespräch

Der Vorverkauf ist beendet. Es sind noch ausreichend Tickets an der Abendkasse erhältlich.

Ihr 10jähriges Jubiläum feiert die reiheM nicht nur mit zahlreichen Konzertterminen im zweiten Halbjahr 2019, sondern auch mit einem speziellen eintägigen Jubiläumsfestival am 2. Oktober.

10 Jahre reiheM – seit 2009 verbindet die Kölner Konzertserie innovative Klangexperimente und aktuelle musikalische Strömungen mit wegweisenden Werken und Persönlichkeiten der Musikavantgarde des 20./21. Jahrhunderts. Bei bislang über 110 Veranstaltungen an wechselnden Orten präsentierte und präsentiert die reiheM eine Vielzahl künstlerischer Positionen, die ansonsten nur äußerst selten oder gar nicht in Köln und der Region zu hören sind.
Außergewöhnliche Facetten gegenwärtiger Musikpraxis treffen dabei auf genreübergreifende musikalische Performances, Elektronik und Computermusik begegnen Arbeiten aus dem Feld der Klangkunst. Intensive Hörerlebnisse rund um einen erweiterten Musikbegriff stehen im Fokus des vom Land NRW und der Stadt Köln geförderten Programms.
Die Auseinandersetzung mit ungewöhnlichen oder einzigartigen Instrumenten, exemplarische Werkpräsentationen, Porträtkonzerte, experimentelle Formate, Workshops zur künstlerischen Sound-Praxis und Filmveranstaltungen zählen ebenso zu den inhaltlichen Schwerpunkten. Vor dem Hintergrund eines rasant sich vollziehenden gesellschaftlichen und technologischen Wandels schafft die reiheM Angebote für ein neugieriges, offenes Zuhören entlang musikalischer Entwicklungslinien jenseits des Mainstreams.

Der Abend beginnt um 19 Uhr mit einem Künstlergespräch zwischen David Toop und Olaf Karnik.
David Toop ist Musiker, Autor, Musikjournalist, Kurator und Professor für Audio-Kultur und Improvisation am London College of Communication. Er hat zahlreiche Solo-Alben oder Aufnahmen schamanistischer Zeremonien am Amazonas veröffentlicht und ist mit den Flying Lizards im britischen Fernsehen aufgetreten. Neben Büchern über Rap, Exotica oder Klang hat er mit „Ocean Of Sound“ (1995) eins der nachhaltigsten Bücher über Ambient-Kultur und mit „Into The Maelstrom“ (2016) eine multi-perspektivische Historie der improvisierten Musik geschrieben. Seine Autobiographie „Flutter Echo – Living Within Sound“ ist 2019 in Großbritannien erschienen. Die Liste von Toops Aktivitäten ist so endlos wie die Bandbreite seiner musikalischen Kollaborationen – von Evan Parker, Max Eastley und Brian Eno über Elaine Mitchener, Haruomi Hosono und Akio Suzuki und bis zu John Latham, Scanner und Alasdair Roberts. Neben der Faszination für japanische und chinesische Kultur bleibt die Auseinandersetzung mit improvisierter Musik ein zentrales Anliegen Toops.

Anschließend werden im Konzertsaal fünf Konzerte mit David Toop, Anthony Moore/Peter Blegvad, Tina Tonagel/Elisabeth Coudoux/Simon Rummel, Echo Ho und Okkyung Lee präsentiert.
Zudem wird die zum 10jährigen Bestehen der Konzertreihe erscheinende Magazinpublikation mit Künstler*innen-Beiträgen im Rahmen des Festivals vorgestellt.

Das Ticket gilt für alle Veranstaltungen des Abends in der Lounge sowie im Konzertsaal des Stadtgarten.

Mi, 02.10.2019
Wort

Elektronische Musik, Avantgarde, Klangexperimente, Artisttalk

Lounge
Beginn 19:00

10 € Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 10 € Abendkasse

Tickets bestellen ticket i/O

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen

Das Konzert ist teilbestuhlt. Es besteht kein Anspruch auf einen Sitzplatz.


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.