Konzert

© Merlijn Doomernik

Paul Heller invites Hermine Deurloo & Bruno Castellucci

Der Vorverkauf ist beendet. Es sind noch ausreichend Tickets an der Abendkasse erhältlich.

Playing Toots Thielemans

Instrumente transportieren – ein Thema für sich. Nicht nur finanziell eine Last: Volker Kriegel umschrieb das beschwerliche Unterfangen einmal mit einer wunderbaren Titel-Kreation: „Big Schlepp“. Dieses Problem haben Mundharmonika-Spieler nicht. Die harp könnte theoretisch in die Hosentasche passen. Der vielleichte größte Vertreter dieses kleinen Instrumentes kam aus unserem Nachbarland Belgien: Toots Thielemans.
Auf ihrer aktuellen CD „Riverbeast“ präsentiert sich die brillante Mundharmonika-Spezialistin aus Amsterdam mit Steve Gadd und Kevin Hays, arbeitet im Trio mit Gwilym Simcock und Mike Walker, war an Aufnahmen und Konzerten mit Al Jarreau, Han Bennink, Toots Thielemans, Fay Claassen, dem Willem Breuker Kollektief und dem Metropole Orkest beteiligt.

Beim ersten NLJ-Konzert der neuen Dekade verneigt sie sich vor Toots, der Hermine Deurloo als seine „weibliche Nachfolgerin“ bezeichnet hat. Am Piano ein Stammgast dieser Veranstaltungsreihe, Hubert Nuss, über den eben jener Toots einmal sagte, „you sound like a happy Bill Evans!“ Der Bassist Theo de Jong und der vor allem durch seine langjährige Arbeit mit Peter Herbolzheimer bekannte Schlagzeuger Bruno Castellucci bildeten eine von Thielemans‘ bevorzugten Rhythmusgruppen. Mit ihr trat Toots einst im Kölner Subway auf, im Publikum: Paul Heller. Es ist an der Zeit, mit Hermine Deurloo eine Meisterin ihres Fachs zu entdecken. Und vorbei sein sollte die Zeit, da in den Polls, den Beliebtheitsranglisten der Jazz-Zeitschriften, die Mundharmonika in der Sparte „miscellaneous instrument“ auftauchte, unter „Sonstiges“ - in der Gesellschaft von liebenswerten Exoten wie der Ukulele und der Berimbau…

So, 16.02.2020
Konzert Highlight!

Paul Heller (tenor-saxophone), Hermine Deurloo (harmonica), Hubert Nuss (piano), Theo de Jong (bass), Bruno Castellucci (drums)

Jazz

Konzertsaal
Beginn 18:00

26 €/10 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 26 €/10 € erm. Abendkasse

Tickets bestellen ticket i/O Festival-/Kombitickets

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen

Das Konzert ist mit Sitzplatzreservierung.


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.