Konzert

Grebe

Zwischen Optimismus und Melancholie - Der Sound von GREBE ist sowohl kraftvoll als auch verträumt, eine Symbiose aus Elementen verschiedenster Genres, die mit der warmen, unverwechselbaren Stimme von Sängerin Daria Assmus verschmelzen. Der Einsatz von elektronischen Effekten, Loops und Improvisation erweitert das Klangspektrum der Instrumente und erschafft eine eigenwillige Klangwelt, die zum Versinken einlädt.
In treibenden, rhythmischen Songs trifft experimentelle Pop-Musik auf Elemente der elektronischen Musik - in ruhigen, avantgardistisch anmutenden Balladen kommen Einflüsse des Jazz und Soul stärker zum Vorschein.
Als Inspiration nennt die Band u.a. Künstler:innen wie Moses Sumney, Sevdaliza Men I Trust, Thundercat und Salomea.
2019 ist GREBE für den PopPreis NRW in der Kategorie "Best Newcomer" nominiert. 2020 eröffneten sie die Bühne für die Grammy-nominierte Band "Altin Gün".

Fr, 01.12.2023
Konzert

Daria Assmus (vocals, fx), Jan Krause (guitar, fx), Jan Alexander (synthesizer), Konrad Matheus (drums)

Jazz, Pop, Experimental

JAKI Beginn 20:00 Einlass 19:30

12 €/8 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: Im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 17 €/10 € erm. Abendkasse nur Kartenzahlung

Tickets bestellen ticket i/O

Externe Links Website

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen

Das Konzert ist unbestuhlt. Es wird keine Sitzmöglichkeiten geben.


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Informationen über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Suche