Konzert

Jasper van’t Hof © Artist

Paul Heller invites… Jasper van’t Hof

Auch zum November-Konzert seiner Reihe „Paul Heller invites…“- hat der Saxofonist wieder hochkarätige Gäste eingeladen – im Mittelpunkt dieses Mal ganz ohne Zweifel: Jasper van’t Hof! Seit 50 Jahren schreibt der niederländische Pianist und Keyboarder Musikgeschichte. Anfang der 1970er-Jahre wurde er mit Association P.C. zum Pionier des freien Rock-Jazz, mit Pork Pie gründete er eine weitere Jazz-Rock-Band mit Kultstatus, bei der er mit Philip Catherine und Charlie Mariano zusammenkam. Während er immer wieder auch solo auf dem akustischen Konzertflügel brillierte, öffnete sich van’t Hof mit dem Projekt Pili Pili der afrikanischen Musik. Musikalisch aufregende Jahre verbinden ihn zudem mit Größen wie Wolfgang Dauner, George Gruntz, Trilok Gurtu, Wayne Krantz, Didier Lockwood, Alphonse Mouzon, Jean-Luc Ponty, Archie Shepp und besonders auch mit dem Saxofonisten Bob Malach.

Dass Jasper van‘t Hof immer schon ein herausragender Komponist mit Einflüssen von Jazz, Rock und Fusion bis zur klassischen Romantik war, beweist nun das brandneue Album der Jasper van’t Hof/Paul Heller Group, „Conversations“. Dabei ist der Titel Programm: Jasper van’t Hof, Paul Heller, Martin Gjakonovski und Bodek Janke führen intensive musikalische Gespräche, unterhalten sich freundschaftlich, geistreich, zwanglos, nie aber unverbindlich. Man hört ihnen zu, als würde man einem vertraulichen Gespräch lauschen, dem man sich nicht entziehen kann. „Wir haben eine Kommunikation, die unfassbar natürlich funktioniert“, schwärmt Paul Heller. „Keiner von uns fühlt sich in irgendeine Richtung geschoben, es ist ein Gespräch unter Freunden, die sich gut verstehen.“

Wobei „Conversations“ freilich nicht nur ein eindrucksvolles Album ist, sondern auch das Versprechen auf ein verheißungsvolles Live-Erlebnis. Tatsächlich: Paul Heller lädt zu einer traumhaften Konzertreise mitten ins Herz der Musik eines begeisternden Quartetts ein, das mit Emphase und leidenschaftlicher, zugleich stets sensibler Hingabe aufeinander eingeht und die Funken überspringen lassen wird.

So, 06.11.2022
Konzert

Jasper van‘t Hof (piano), Paul Heller (tenor saxophone), Martin Gjakonovski (double bass), Bodek Janke (drums)

Jazz

Konzertsaal Beginn 18:00

26 €/10 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 29 €/12 € erm. Abendkasse

Tickets bestellen ticket i/O

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Suche