Konzert

CCJO meets THE DORF © Andre Symann.

So, 21.01.2018
Konzert Highlight!

Jazz

Konzertsaal
Beginn 18:00

13 €/11 € Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 15 € Abendkasse

Tickets bestellen Festival-/Kombitickets

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen

Diese Veranstaltung wird unterstützt durch

CCJO meets THE DORF - Doppelkonzert

Besetzung The Dorf:

Marie Daniels – vocals
Julia Brüssel - violin
Martin Verborg - violin
Ludger Schmidt - cello
Emily Wittbrod - cello
John Dennis Renken - trumpet
Markus Türk - trumpet
Stephan Gerhartz - trumpet
Maximilian Wehner - trombone
Maria Trautmann - trombone
Adrian Prost- trombone
Johannes Brackmann - trombone
Alex Morsey - tuba
Christoph Berndt- saxophone
Felix Fritsche- saxophone
Florian Walter- saxophone
Axel Knappmeyer - saxophone
Veit Lange - saxophone
Andreas Wahl - guitar
Christian Hammer - guitar
Serge Corteyn - guitar
Oliver Siegel - synth
Achim Zepezauer - electronic
Kai Niggemann - electronic
Florian Hartlieb - electronic
Johannes Nebel- bass
Simon Camatta - drums
Marvin Blamberg- drums
Jan Klare – air movement

Besetzung CCJO:

Jan Schneider, Ralf Hesse, Matthias Bergmann, Christian Winninghoff - trumpet
Janning Trumann, Ben Degen, Andreas Schickentanz, Wolf Schenk - trombone
Marko Lackner, Frank Sackenheim, Niels Klein, Christoph Möckel, Marcus Bartelt - saxophone
Jürgen Friedrich - piano
Volker Heinze - bass
Jens Düppe - drums

Das Cologne Contemporary Jazz Orchestra lädt das Musikerkollektiv THE DORF aus dem Ruhrgebiet zu einem Gipfeltreffen zweier der bedeutendsten Großensembles NRWs nach Köln ein.

THE DORF wurde 2006 vom Saxophonisten und Komponisten Jan Klare ins Leben gerufen und besteht aus einem wechselnden Pool von 15 bis 25 MusikerInnen aus dem Ruhrgebiet und ganz NRW. Neben den monatlichen Auftritten im domicil Dortmund, gastierte THE DORF auf zahlreichen Festival von Moers bis zur Zappanale, produzierte mehrere Tonträger und den Kinofilm „Jazzsoup“, der 2013 in zahlreichen Programmkinos zu sehen war.

Immer ein bißchen rauh und schmutzig, dabei hart aber herzlich, so wird das kollektive Dorfleben beschrieben. Utopische Beats, Ambient, Impro sowie eine Prise Krautrock sind nur einige Bestandteile der innovativen Kompositionen des Dorfleiters Jan Klare. The Dorf funktioniert dabei wie ein Vogelschwarm, der gen Süden zieht – mit äusserst effizienter innerer Orientierung und einem klaren Ziel vor Augen– ein Baum, auf dem alle gemeinsam zwitschern können. „this is not a band, its a village“


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.