Tamara Lukasheva presents Lukoshko

Lukoshko bedeutet Bastkorb. Man spaziert irgendwo im Wald und sammelt darin alles Essbare, das man finden kann. Zuhause kocht man daraus dann eine Suppe. Weil die Bandleaderin aus der Ukraine stammt, wird es in diesem Fall ein Borsch. Genau auf diese Art und Weise hat die Band Jazz, Rock, Alternative, Pop und freie Impro gesammelt, geschnitten, alles in einen Topf geworfen und schön köcheln lassen. Das Ergebnis tut nicht nur der Seel gut, sondern auch dem Körper. Und bitte nicht vergessen - richtiger Borsch schmeckt nach zwei Tagen am besten.

Mit NICA artist development ist im Herbst 2019 ein Pilotprojekt zur Förderung von Jazzmusiker*innen im Europäischen Zentrum für Jazz und aktuelle Musik gestartet. Ab Januar werden die vier Artists in Residence Elisabeth Coudoux, Pablo Giw, Pablo Held und Tamara Lukasheva in der monatlichen Konzertreihe „NICA presents“ regelmäßig unter ihrem Namen ihre musikalischen Ideen, Visionen, Kooperationen oder Entdeckungen im hauseigenen Klub JAKI präsentieren.

Mon, 06.01.2020

Mo 27.01.20
20:00 JAKI
Eintritt frei

→ Tamara Lukasheva (voice, composition, effects, keyboard), Johannes Weber (guitar), Malte Viebahn (ebass), Antoine Duijkers (drums)


Receive Newsletter

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.