Konzert

Sarah Neufeld ©Gesi Schilling

Reconstructing Song: Sarah Neufeld / Horse Lords - Doppelkonzert

Wiederholung, Reduktion, Minimalismus - seit einigen Jahren (wieder) omnipräsente musikalische Prinzipien, die auch die Musik von Arcade Fire-Geigerin Sarah Neufeld und des famosen Quartetts Horse Lords aufs Baltimore prägen. Beide sind dem radikal erweiterten Indie-Feld zuzuordnen und bei aller Experimentierfreude entsprechend zugänglich, gehen allerdings sehr unterschiedliche Wege.

In den hypnotisch-polyrhythmischen Schleifen der fantastisch zusammengespielten Horse Lords kollidieren westafrikanische Rhythmen mit rein gestimmten Gitarren, minimalistischen Grooves, experimentellen Collagen und dem kunstsinnig-feurigen Saxophon von Bandleader Andrew Bernstein. Heraus kommt eine widerspenstig intelligente, subtil psychedelische Tanzmusik für das 21. Jahrhundert, mit Schnittstellen in alle möglichen Richtungen - von Afrobeat und Post-Punk über musique concrete und zeitgenössische Elektronik bis zu Faust und This Heat. Auf der vierten Ausgabe ihrer "Mixtape"-Reihe rekonsturieren die vier Musiker mit "Stay on It" and "Remember the Future" zum Beispiel zwei Stücke von Minimal Music-Pionier und -Outlaw Julius Eastman.

Sarah Neufeld´s Musik verbindet Weite, Drama und Intimität, eine insistierende Physis und eine transzendente Strebung, die man auch bei musikalischen Partnern wie Colin Stetson und Tim Hecker wiederfindet. Bekannt geworden ist Neufeld vor allem als Geigerin von Arcade Fire und Bell Orchestre. Aber seit ihrem von Nils Frahm produzierten Solo-Debüt Hero Brother (2013) wird sie zunehmend als Solokünstlerin und Komponistin wahrgenommen, in deren emotionaler Musik ihre Auseinandersetzung mit Bartok und Pärt ebenso anklingt wie die die Verspieltheit von Arthur Russell, die hypnagogischen Texturen von Julia Holter und die rauhe Energie von Arcade Fire.

Di, 29.05.2018
Konzert Highlight!

Andrew Bernstein (saxophone, percussion), Max Eilbacher (bass, electronics), Owen Gardner (guitar), Sam Haberman (drums), Sarah Neufeld (violin, electronics, vocals)

Minimalism, Afro Kraut, Sound Songs

Konzertsaal
Beginn 20:00

13 €/11 € Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 15 €/12 € Abendkasse

Tickets bestellen Festival-/Kombitickets

Externe Links YouTube Website

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen

Das Konzert ist mit Sitzplatzreservierung.


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.