Konzert

Modern Art Orchestra © Zsolt Birtalan

The Modern Art Orchestra plays Béla Bartóks 15 Hungarian Peasant Songs

feat. Veronika Harcsa, László Gőz, Mihály Dresch and Miklós Lukács

"Fünfzehn ungarische Bauernlieder" ist eine Sammlung von kurzen Volksmelodien des ungarischen Komponisten Béla Bartók. Ursprünglich für Klavier arrangiert, wurden die Melodien von den kreativen Köpfen des Modern Art Orchestra - Kristóf Bacsó, János Ávéd, Gábor Subicz und Kornél Fekete-Kovács - in Orchesterstücke umgeschrieben. Die kurzen Lieder wurden unter vollständiger Beibehaltung ihrer ursprünglichen Form transkribiert. Eine Verbindung zwischen den Stücken, wird durch die vielschichtigen Improvisationen der Musiker mit fantasievoller Spielfreude geschaffen. Die vier Komponisten des MAO schufen ihre eigenen Reflexionen zu Bartóks Musik, die in 15 Sätzen gespielt werden. Die Kompositionen verbinden und interpretieren die Teile des volksmusikalisch inspirierten Werks des großen ungarischen Komponisten neu.

Seit seiner Gründung vor siebzehn Jahren hat das MAO den Status eines international renommierten Orchesters erlangt, das sich in vielen musikalischen Genres engagiert, zum Beispiel in Jazz, Pop und Klassik. Es hat unzählige erfolgreiche Projekte mit führenden Musikern wie Bob Mintzer, Dave Liebman und Wallace Roney, Rhoda Scott, Julian Joseph, Erika Miklósa, Mike Garson, Chris Potter, Silje Neergard, Mezzoforte, den New York Voices und dem Harlem Gospel Choir durchgeführt.

Di, 29.11.2022
Konzert

Kristóf Bacsó (soprano sax, alto sax, flute), Dávid Ülkei (alto sax, clarinet), János Ávéd (tenor sax, flute), Balázs Cserta (tenor sax, clarinet, tarogato, bagpipe), Gábor Subicz (trumpet), Balázs Bukovinszki (trumpet), Kornél Fekete-Kovács (trumpet, cond), Zoltán Varga (french horn), Attila Korb (trombone), Gábor Barbinek (trombone), Miklós Csáthy (bass trombone), Péter Kovács (tuba), Áron Komjáti (guitar), Gábor Cseke (piano), József Barcza-Horváth (bass), László Csízi (drums), Veronika Harcsa (vocals), Miklós Lukács (dulcimer), Mihály Dresch (fuhun, saxophone), László Gőz (bass trumpet), Bence Bajusznács (bass sax, bass clarinet), Balázs Szalóky (trumpet), Bence Táborszky (trumpet)

Jazz, Klassik, Improvisation

Konzertsaal Beginn 20:00 Einlass 19:00

24 €/16 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 27 €/18 € erm. Abendkasse nur Kartenzahlung

Tickets bestellen ticket i/O

Externe Links YouTube Website

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen

Das Konzert ist mit Sitzplatzreservierung.


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Suche