Konzert

Kamilya Jubran & Werner Hasler © Artist

In Between Spaces: Kamilya Jubran & Werner Hasler | Joss Turnbull & Philip Zoubek

Der VVK ist beendet. Es sind noch ausreichend Tickets an der Abendkasse erhältlich.

Die europäische Begeisterung für Popmusik und Clubsounds aus dem Nahen Osten ist seit einigen Jahren ungebrochen. Unter dem Titel „IN BETWEEN SPACES: INDIE IDIOSYNCRACIES“ organisiert der Musiker und Kurator Thomas Gläßer im Dialog mit der ägyptisch-algerischen Produzentin und Musikmanagerin Sarah El Miniaway eine mehrtägige Musik- und Diskursveranstaltung, die die idiosynkratischen Hybridisierungen zwischen arabischen und westlichen Musiken näher betrachtet, die in den letzten Jahrzehnten in den alternativen Musikszenen vieler arabischer Städte entstanden sind. Das Festival setzt im Stadtgarten Konzertsaal sowie im neueröffneten Club „Jaki", dem umgebauten Studio 672 im Stadtgarten, drei Schlaglichter, die vor allem die musikalischen Phänomene selbst beleuchten.

Der erste Spot richtet sich auf globale zeitgenössische Musik, wie sie das Duo der israelisch-palästinensischen Sängerin und Oud-Spielerin Kamilya Jubran mit dem schweizerischen Trompeter und Elektroniker Werner Hasler vorstellt. Die deutschen Musiker Joss Turnbull und Philip Zoubek beschäftigen sich - sozusagen in umgekehrter Blickrichtung - aus experimenteller Perspektive mit Elementen arabischer und persischer Musik. Den Musiker*innen gemeinsam ist die Erweiterung ihres musikalischen Möglichkeitsraums in der Begegnung unterschiedlicher musikalischer Idiome und der Entwicklung neuen Materials.

Konzept & Kuration: Thomas Gläßer im Dialog mit Sarah El Miniawy
Veranstalter: ZAM Zentrum für Aktuelle Musik e.V.
Kooperationspartner: Akademie der Künste der Welt und Europäisches Zentrum für Jazz und Aktuelle Musik im Stadtgarten

In Between Spaces: Indie Idiosyncracies ist Teil der von der Stadt Köln unterstützten Veranstaltungsreihe Global Diffusion - Musical Statements Cologne sowie der Themenlinie Hybrid Transactions der Akademie der Künste der Welt.

Di, 01.10.2019
Konzert Highlight!

Elektronik, globale zeitgenössische Musik

Konzertsaal
Beginn 20:00

10 € Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 15 €/10 € erm. Abendkasse

Tickets bestellen ticket i/O

Externe Links YouTube

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen

Diese Veranstaltung wird unterstützt durch In Zusammenarbeit mit

News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.