Wort

Schwebelin © Inken Sarah Mischke/Suhrkamp Verlag.

Der Literarische Salon mit Samantha Schweblin

Moderation: Guy Helminger und Navid Kermani

Seit 2005 laden Guy Helminger und Navid Kermani Schriftsteller, für die sie sich begeistern, in ihren Literarischen Salon in den Kölner Stadtgarten ein. Der Gast liest aus seinen eigenen Büchern, bringt aber auch Texte mit, die ihm besonders wichtig sind. Nach der Pause präsentiert er, was ihn sonst noch bewegt: Platten, Bilder, Videos oder was Schriftsteller sonst alles verhandeln, wenn Lesungen eigentlich schon zuende sind.

»In der Offenheit liegt der Charme dieser Veranstaltungsreihe. Anders als bei einer herkömmlichen Lesung herrscht entspannte Geselligkeit, in der Wahrheiten schnell preisgegeben werden.« (Kölnische Rundschau)

Dieses Mal mit: Samantha Schweblin

„Sieben leere Häuser“ heißt der neueste Erzählband Samanta Schweblins, ein Buch so verstörend wie ein böser Traum, aus dem man nicht erwachen will.
Und das gilt für alle Veröffentlichungen der Argentinierin, die 1978 in Buenos Aires geboren wurde und zu den bedeutendsten Autoren Südamerikas zählt.
Als schreibe Schweblin zu dicht an den Abgründen der Seele, verliert auch der Leser nach und nach den Boden unter den Füßen, wird er doch hineingezogen in eine Welt, die in ihrer Konsequenz und Logik selten etwas mit den Normen der Außenstehenden zu tun hat. „Vernunft und Wahn sind so verwirrend ineinander verschachtelt wie ein Möbiusband oder Eschers in sich zurücklaufende Treppen“ urteilte die FAZ und bescheinigte Schweblin einen „unheimlichen Sog“. Bei aller scheinbaren Skurrilität ist ihre Prosa dabei von tiefer Tragik; eine literarische Erforschung der Psyche, die mehr Suspense beinhaltet und atemloser macht, als die dafür vorgesehene Krimiliteratur es je schaffen könnte. Und für jedes ihrer Bücher hagelte es Preise. Zuletzt stand ihr Name 2017 auf der Shortlist des Man Booker International Prize.

Do, 16.05.2019
Wort

Konzertsaal
Beginn 20:30

12 €/9 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 12 €/9 € erm. Abendkasse

Der Vorverkauf ist beendet. Es gibt noch Tickets an der Abendkasse.

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.