Venloer Straße 40
50672 Köln
(+49) 0221 952994-0

Öffnungszeiten

Konzert

Master Musicians_20042017

Thu 20.04.17 um 20:30h
Konzertsaal


The Master Musicians Of Jajouka led by Bachir Attar

Reconstructing Song Special: Out of Africa

 

Das legendäre Ensemble vom Fuße des marokkanischen Rif-Gebirges mit illustren Fans wie Ornette Coleman oder Mick Jagger spielt so traditonsbezogene wie komplexe und klanglich extreme Sufi Trance Musik. Diese Ritualmusik hat vor-islamische Wurzlen und ist eine Kombination aus hochkomplexen Trance-Rhythmen und durchdringenden Holzblasmelodien, erzeugt fast ausschließlich auf traditionell hergestellten Instrumenten: Trommeln aus Ziegenfell und Keramik, Bambusflöten, dem Holzblasinstrument Rhaita und der Gnawa-Laute Gimbri. 
Das britische Musikmagazin Wire wählte ihre Alben mehrfach auf Spitzenplätze seiner "Global"-Bestenliste. Zuletzt erschien 2013 The Road to Jajouka, auf dem Fans des Ensembles wie  Medeski, Martin & Wood, Ornette Coleman, Flea, DJ Logic und John Zorn mitwirken.
Mit dem Album "Brian Jones presents the Pipes of Pan at Joujouka", 1971 auf Rolling Stones Records erschienen, wurden die Master Musicians zu einer Ikone der "Counter Culture". Nachdem das traditionelle Ensemble bereits in den 1950er Jahren von den Beatniks Brion Gysin, William S. Burroughs und Paul Bowles "entdeckt" wurde, nahm der früh verstorbene Rolling Stone Brian Jones die Musiker Ende der 1960er Jahre in ihrem kleinen Heimatdorf Joujouka auf und weckte damit das Interesse zahlreicher Musiker aus der ganzen Welt. Nach der Überlieferung war die Musik der Master Musicians ein Geschenk des Boujeloud, des "Vaters des Schreckens", einer Pan-ähnlichen mythischen Figur der Region, und erhielt ihre spirituelle Kraft durch Sidi Achmed Sheik, einem der ersten islamischen Missionare, der aus Persien kommend das Dorf besuchte, einem hochverehrten Heiligen, dessen Grabstätte im Dorf als Quelle von Baraka oder heilender spiritueller Kraft bis heute Pilger und Heilungsuchende anzieht. Bis heute wird sie bei dem Fruchtbarkeitsfest des Boujeloud gespielt: Angelockt von den hypnotisierenden Polyrhtyhmen der Trommeln und dem durchdringenden Klang der Rhaitas (marokkanische Doppelrohrblattinstrumente) erscheint bis heute in jedem Jahr der Boujeloud aus seiner Höhle, um dem Dorf Jajouka Fruchtbarkeit zu bringen. Im 17. Jahrhundert residierten die Meistermusiker in den Palästen der Alawiden-Sultane und spielten zu festlichen Anlässen und vor Gebeten Mittlerweile war das Ensemble überall auf der Welt zu Gast, hat auf nicht immer unumstrittene Weise mit Talvin Singh, den Rolling Stones, Ornette Coleman oder Bill Laswell zusammengearbeitet, ist in mehreren Filmen vorgekommen und wurde zur am meisten aufgenommenen Band der islamischen Welt -  nach einem atemberaubenden Konzert vor einigen Jahren sind sie nun zum zweiten Mal in Köln zu Gast.
 

MASTER MUSICIANS OF JAJOUKA led by Bachir Attar (Jajouka / Marokko)
Bachir Attar - Rhaita, Gimbri, flute, leader
Mustapha Attar - Rhaita, flute
Abdeslam el Moudene - Rhaita, flute
Ahmed El Ballouti - Rhaita, flute
Ahmed Bahkat - violin, percussion
Abdellah Bokhzar - percussion
Mohamed el Attar - percussion

 

Eintritt:
Vorverkauf: 15€ zzgl. Gebühren, keine Ermäßigung vorhanden.
Abendkasse: 18€ AK, 15€ erm. für Schüler, Studenten, KölnPass, Schwerbehinderung


Zum Kombiticket Mark Ernestus´ Ndagga Rhythm Force am 19.04.17 und The Master Musicians Of Jajouka am 20.04.17 für 25€ (20€ ermäßigt für Schüler, Studenten, KölnPass, Schwerbehinderung) geht es hier.

 

*Photo Credits: Cherie Nutting

 



VVK: 15,00€
AK: 18/15€

Ticket bei Off-Ticket bestellen


Ticket bei Köln-Ticket bestellen

news