Venloer Straße 40
50672 Köln
(+49) 0221 952994-0

Öffnungszeiten

Konzert

Klaeng 1711

Fri 17.11.17 um 20:00h
Konzertsaal


Klaeng Festival

Niels Klein Tubes & Wires feat. Friedrich Paravicini, Ralph Towner Solo, Max Andrzejewski's Hütte

 

Niels Klein Tubes & Wires feat. Friedrich Paravicini

Niels Klein – Klarinette, Effekte

Lars Duppler – Fender Rhodes, Moog Prodigy & Roland JUNO Synthesizers

Hanno Busch – Gitarre, Bass

Jonas Burgwinkel – Schlagzeug

Guest: Friedrich Paravicini – Ondes Martenot, Mellotron

 

Ralph Towner 

Ralph Towner – Gitarre

 

Max Andrzejewski’s HÜTTE and The Homegrown Organic Gospel Choir

Johannes Schleiermacher – Saxofon 

Tobias Hoffmann – Gitarre

Andreas Lang – Bass

Max Andrzejewski – Schlagzeug

Friederike Merz, Zola Mennenöh, Stephen Moult, Tobias Christl – Gesang


Niels Klein Tubes & Wires feat. Friedrich Paravicini

Niels Kleins Band präsentiert ihr zweites Album „Life in Times of the Big Crunch“ nun endlich auf ihrem Heimatplaneten. Sie spielt ihre Indie-Jazz-Rock-Musik auf einem einzigartigen instrumentalen Setup aus elektrifizierten Klarinetten und analogen Synthesizern. Dabei halten sich Komposition, Kommunikation und Soundtüfteleien gegenseitig in Schach. Es geht wie immer um durchgedrehte Roboter und intergalaktische Zeitreisen. Mit im Cockpit sitzt diesmal Friedrich Paravicini und bringt selten gehörte Klangfarben ins Spiel.

 

 

Ralph Towner 

Ralph Towner ist ein virtuoser Solo-Gitarrist, Leader der legendären Band Oregon und hat mit Künstlern wie Gary Burton, John Abercrombie, Egberto Gismonti, Keith Jarrett und Jan Garbarek zusammengearbeitet. Seit über 40 Jahren zeigt er sich als ein beeindruckender musikalischer Innovator in den Bereichen Jazz, Klassik und Weltmusik. Auf dem KLAENG-Festival stellt er sein neues ECM-Album „My foolish heart“ vor, eine Hommage an den Pianisten Bill Evans.

 

 

Max Andrzejewski’s HÜTTE and The Homegrown Organic Gospel Choir

Eine Liebeshochzeit zwischen Gospel und Contemporary/Free Jazz mit Texten über das Essen als unsere Ersatzreligion. Mit einem Augenzwinkern forscht Hütte musikalisch nach der Metapher des Essens – nach dem lebenserhaltenden und unmittelbaren Genuss, nach der Freude, der Hoffnung, der Erlösung, aber auch nach der Übelkeit, der Reue, der Last des Körpers und dem Fluch des Übermaßes. Glory, glory! Cherish the butter! Praise the vegan hype! Worship the cracking of bones and all our society's eating disorders!

 

 

Weitere Infos: www.klaengfestival.de

 

Den Festivalpass gibt es hier.

 

Alle Vorverkaufspreise sind zzgl. System- und Vorverkaufsgebühr.

 

 



VVK: 18/14
AK: 18/14

Ticket bei Off-Ticket bestellen


Ticket bei Köln-Ticket bestellen

news